Liebe Besucher, mit Klick auf den folgenden Link können Sie alle fünf Teile der Distriktpredigtreihe nachlesen

Distriktpredigtreihe 2021

Predigtreihe

Distriktpredigtreihe Heiliger Geist

Ich glaube an den Heiligen Geist, die heilige christliche Kirche, Gemeinschaft der Heiligen, Vergebung der Sünden, Auferstehung der Toten und das ewige Leben.“


Sonntag, 24.1.
•    Ich glaube an die Vergebung der Sünden, (Markus Herb):

Ich glaube an die Vergebung: Wichtig wie das tägliche Brot ist die Vergebung im Vaterunser. Vergebung ist nicht billig, kein einfaches „Sorry“, Vergebung ist ein anspruchsvoller, lebendiger Weg der Versöhnung. Es ist ein Prozess von Gott her, der uns mit unserem ganzen Sein und Leben fordert. Es ist nicht an uns, diesen Weg zu vollenden, aber wir dürfen geistgewirkte Schritte der Versöhnung gehen.

Sonntag, 31.1.
•    Ich glaube an die heilige christliche Kirche (Tilmann Schühle) 

Kirche: Das ist ein Gebäude. Kirche: Das ist eine Institution. Kirche ist die Gemeinschaft vor Ort. Kirche ist viele. Über die Kirche regt man sich auf, man tritt in sie ein oder aus ihr aus. Kirche ist menschlich, und ohne Gott gibt sie es nicht. „Jesus kündigte das Reich Gotte an und gekommen ist die Kirche!“  (Alfred Loisy). Irgendwie ist es schwer fassbar mit der „Kirche!“ Und nun sollen wir , so bekennen wir es auch noch an sie glauben! Hängt am Ende alles miteinander zusammen?

Sonntag, 7.2.
•    Ich glaube an die Gemeinschaft der Heiligen (Gerhard Steinbach)

„Gemeinschaft der Heiligen- Ich glaube, das sind wir…“, so zitiert ein Kolleg die Meinung eine Konfirmanden. Wir sind uns weitgehend einig, dass die Gemeinschaft der Heiligen kein frommer Club sein kann, der in einer Art VIP-Lounge näher bei Gott ist als andere. Aber wir als Heilige? Menschen, wie du und ich, nicht perfekt, manchmal anstrengend, laut und zaudern und zögernd- das geht auch nicht so leicht von den Lippen. Heilig hat etwas mit Gott zu tun und eben auch etwas mit uns.

Sonntag 14.2.
•    Auferstehung der Toten und das Ewige Leben  (Jens Rembold)

Was passiert, wenn wir sterben? Und was danach? Unsere Sicht auf unser Leben wird wesentlich davon geprägt, ob wir den irdischen Tod für ein Ende oder einen Übergang halten. Ich glaube, dass Viele der Gefahr durch einen potentiell tödlichen Virus auch derart macht- und sprachlos gegenüberstehen, weil unsere Sterblichkeit in unserer Kultur verdrängt wird. Die Zerbrechlichkeit irdischen Lebens muss uns nicht schrecken. Doch selten reden wir über Tod, Gericht, Jenseits und ein Leben nach dem Tod. Dabei ist das notwendig: „Hoffen wir allein in diesem Leben auf Christus, so sind wir die elendsten unter allen Menschen“ (1 Kor 15,19) Deshalb: Let`s talk about death.“  

Dieser Teil der Reihe wird in Rechberghausen nicht zu hören sein. Sie liegt demnächst gedruckt vor und kann angefragt werden:


•    Ich glaube an den Heiligen Geist (Tröndle)
Wie ein Sturmwind, der am Anfang der Schöpfung über dem Wasser braust, so braust der Heilige Geist durch das Leben. Er durchdringt alles und lässt uns spüren und sehen, wie Gott unter uns wirkt und Neues wachsen lässt.

Die Predigten der kompletten Reihe werden nach Beendigung der Reihe hier eingestellt.

 

 

hier finden Sie die Predigten aus der  Predigtreihe : „Widerstandskraft des Glaubens- 10 Erzählfäden der Bibel“ vom Sommer 2020zum nachlesen

 06.09.2020 Teil 10 "Das Beste kommt noch“: Von der Vorfreude auf das Fest

09.08.2020 Teil 9 "Dem Wunder die Hand hinhalten": Vom weiten Horizont der Erwartung

02.08.2020 Teil 8  "Höre Israel": Vom Reichtum der Begegnung mit dem Anderen

25.07.2020 Teil 7 "Die Wahrheit in 1000 Farben" Von der Weisheit der vielfältigen Erzählungen

19.07.2020: Teil 6 "Sonne der Gerechtigkeit" - Vom grenzenlosen Auftrag für ein Leben in Frieden.

21.06.2020: Teil 5 "Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist" - Von der Kraft der prophetischen Kritik

14.06.2020: Teil 4 „Wo bist du Adam?“- Von der Achtsamkeit auf Gottes leise Stimme

24.05.2020: Teil 3 "Ich habe dich aus der Knechtschaft geführt" - "Wir sind so frei..."

17.05.2020: Teil 2 " Geh in ein Land, das ich dir zeigen werde" - Von der Offenheit des abschiedlichen Lebens

10.05.2020: Teil 1: "Ich hab dir nie einen Rosengarten versprochen" - von der Schönheit der Wüste